top of page

Truck Innovation Award

MAN hat für seine Projekte „Autonome LKW“ diesen renommierten Zukunftspreis erhalten.


Der Nutzfahrzeughersteller wurde für seine Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Autonomes Fahren – ANITA und ATLAS-L4 – prämiert. Als ausschlaggebend für diese Auszeichnung nannte Jury-Chairman Gianenrico Griffini die fortschrittlichen Eigenschaften beider Projekte, den Beitrag zur Hub-to-Hub- und intermodalen Transportautomatisierung sowie die fruchtbare Projektzusammenarbeit zwischen MAN Truck & Bus, Zulieferern, Logistikdienstleistern, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Infrastrukturbetreibern.

Mit dem „Truck Innovation Award 2024“ geht die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal an ein Automatisierungsprojekt von MAN. Schon 2019 konnte das automatisierte Baustellenabsicherungsfahrzeug AFAS den begehrten Branchen-Preis direkt bei seiner ersten Auflage gewinnen.

Automatisiertes Fahren ist neben Digitalisierung und CO2-freien Antrieben die dritte wesentliche Säule in der Transformation zum klimaschonenden, sicheren, effizienten und intelligent vernetzten Transport der Zukunft. Ab 2030 will MAN autonome LKW für Verkehre auf festgelegten Strecken zwischen Logistikhubs in Serie anbieten. Bei Transporten auf Autobahnen zwischen Logistikzentren (Hub-to-hub) sind autonome LKW besonders sinnvoll: Sie erhöhen die Sicherheit, indem sie übermüdungsbedingte Auffahrunfälle vermeiden helfen, sind immer besonders energieeffizient unterwegs und verstetigen durch ihre Unabhängigkeit von individuellen Lenkzeitpausen den Logistikfluss. Zudem können sie helfen, den Fahrermangel abzumildern, indem frei werdende Fahrer für abwechslungsreichere und attraktivere Transportaufgaben im Regional- und Verteilerverkehr zur Verfügung stehen.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im Fluss

bottom of page