Tiefbetten

Silo-, Kipper-, Plateau- und Tiefbett-Auflieger für Rüdebusch



Der Baustoff- und Transportpartner mit Hauptsitz in Braunschweig kann auf 700 Mitarbeiter und 630 modernste Fahrzeuge verweisen. Wieland Rüdebusch, ein Verfechter höchster betrieblicher Effizienz, hat seinen Fuhrpark mit Kässbohrer Tiefbetten verstärkt. Das Kässbohrer Tiefbett K.SLL 2 mit 2 Achsen hat mit einer Bodenfreiheit von nur 100 mm die niedrigste Ladehöhe auf dem Markt und nimmt im Schwerlastverkehr die maximale Höhe an Ladung auf. Das Fahrzeug ermöglicht mit seiner speziellen Plattformlänge von 6.810 mm, einer Königszapfen-Kapazität von bis zu 24 Tonnen und ohne zusätzlich notwendige Genehmigungen den flexiblen Transport von höchsten und schwersten Gütern und ist zusätzlich um bis zu 5.550 mm erweiterbar.


Zudem ist das Fahrzeug mit hydraulischen Achsen mit einer Kapazität von 12 Tonnen und einem Drehwinkel von 42 Grad ausgestattet, um maximale Manövrierfähigkeit unter schwersten Straßenbedingungen zu bieten. Der K.SLL 2 wird mit einem abnehmbaren Schwanenhals angeboten, wodurch die Dauer für die Beladung mit Bau- und Arbeitsmaschinen verkürzt und gleichzeitig die Sicherheit der Anwender durch die Möglichkeit der Frontbeladung erhöht wird. Auf Wunsch kann der K.SLL 2 mit verschiedenen Optionen ausgestattet werden, wie etwa einer zentralen Schmiereinheit, Frontladerampen, Teil- oder Vollmetallisierung.



7 Ansichten0 Kommentare
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.