top of page

Millionenspende

Spontan organisierte Hilfslieferungen für Opfer in der Türkei und Syrien


MAN TGM Hilfe Erdbeben Türkei Syrien

MAN Truck & Bus spendet eine Million Euro als Soforthilfe. Das Geld wird teils direkt für Sachgüter und deren Transport mit Bussen, Trucks und Vans eingesetzt, geht aber auch an große Hilfsorganisationen, die in der Katastrophenregion humanitäre Hilfe leisten. Unter anderem spendet MAN fünf Feuerwehrfahrzeuge für den Einsatz im Erdbebengebiet.


„MAN ist mit der Türkei über seinen Standort in Ankara in besonderem Maß und schon über viele Jahrzehnte eng verbunden. Das Werk in Ankara war zur Eröffnung in den 1960er Jahren unser erster Produktionsstandort außerhalb Deutschlands. Da ist es klar, dass wir angesichts dieser Katastrophe schnell und unbürokratisch helfen“, sagte MAN-CEO Alexander Vlaskamp. Er machte sich zusammen mit Produktionsvorstand Michael Kobriger im Werk Ankara persönlich ein Bild und beriet gemeinsam mit dem Team in der Türkei über mögliche Unterstützungsaktivitäten. Nicht nur MAN-Beschäftigte in der Türkei sind aktive Spendensammler. An vielen Standorten und Servicebetrieben von MAN auch außerhalb der Türkei zeigen die Mitarbeiter große Hilfsbereitschaft. Wie bereits zu Beginn des Ukraine-Krieges, wurde in der MAN-Zentrale in München eine Koordinierungsstelle für alle Aktivitäten eingerichtet, um höchstmögliche Effizienz im Zusammenwirken von Hilfsorganisationen sicherzustellen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im Fluss

bottom of page