MAN, oh MAN

Besiegelt: Neue MAN Truck Generation spart bis zu 8,2 % Kraftstoff



Versprechen gehalten, Ziel erreicht: Der neue Löwe kommt mit bis zu 8,2 % weniger Treibstoff aus


Neue Konzepte bei Antriebsstrang, Aerodynamik und dem Effizienz-Assistenten MAN EfficientCruise machen die neue MAN Truck Generation noch einmal um bis zu 8,2 % sparsamer als die bisherige Fahrzeuggeneration. Der TÜV Süd hat dieses Sparpotenzial nun in einem Test bestätigt.

Nach insgesamt 684 Kilometern stand das Ergebnis fest: Im Mittel 8,2 % weniger Kraftstoff benötigte der neue MAN TGX 18.470 Euro 6d auf der zweimal hintereinander gefahrenen 342 Kilometer langen Messstrecke aus Autobahn und Landstraße gegenüber dem Vergleichsfahrzeuge MAN TGX 18.460, der Vorgängerversion mit Euro-6c-Motorengeneration. Um tatsächlich die reine Fahrzeugperformance zu vergleichen, tauschten die Testfahrzeuge zwischen den beiden Touren den Auflieger und den Fahrer. Das Profil des normalen Autobahnparcours entsprach dabei zu 90 % im Europäischen Fernverkehr gefahrenen Strecken. Die beim Test des TÜV konkret erzielte Einsparung bestätigt damit das von MAN prognostizierte Sparpotenzial der neuen Truck Generation. „Niedrige Fahrzeuggesamtkosten sind maßgeblich für den Erfolg unserer Kunden. Wir haben die neue MAN Truck Generation konsequent auf höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit hin entwickelt – und unsere Ziele voll erreicht! Wir freuen uns sehr, dass dies auch im Test einer unabhängigen Prüforganisation bestätigt wurde“, so Dr. Frederik Zohm, Vorstand Forschung und Entwicklung bei MAN Truck & Bus. Und Göran Nyberg, Vorstand für Vertrieb und Marketing, ergänzt: „Mit der neuen Truck Generation erfüllen wir auf beste Art und Weise unser Markenversprechen ,Simplifying Business‘. Hierbei steht der Fahrer für uns ebenso im Fokus wie der Fuhrparkbetreiber, die beide von den vielen Innovationen profitieren.“



Antriebsstrang mit neuem wirkungsgradoptimierten Achsgetriebe


Grundlage für die gegenüber der Vorgängergeneration nochmals verbesserte Effizienz sind zahlreiche technische Neuerungen und Konzeptverbesserungen, mit denen die neue MAN Truck Generation vorfährt. Beim Antriebsstrang zählt dazu neben der besonders sparsamen Euro-6d-Motorengeneration auch das neue wirkungsgradoptimierte Hypoid-Achsgetriebe mit besonders langem Achsübersetzungsverhältnis von 2,31. Vor allem für den Einsatz im kraftstoffsensiblen Fernverkehr ergänzt es zusammen mit dem MAN TipMatic Getriebe ideal den D26 Euro-6d-Motor mit seiner einstufigen Turboaufladung, seiner reduzierten Abgasrückführung und seinem gesteigerten thermodynamischen Wirkungsgrad für noch mehr Effizienz auch bei höheren Drehzahlen zu einem besonders verbrauchsoptimierten Antriebsstrang.



„Dynamisches Segeln“


Mit der optimal abgestimmten Antriebskonfiguration entfaltet auch der GPS Tempomat MAN EfficientCruise sein volles Potenzial, der mit der neuen MAN Truck Generation noch umfangreichere Funktionen bietet. Dazu gehört das „Dynamische Segeln“, das im flachen Gelände durch den beständigen Wechsel zwischen Beschleunigen und Rollen des Fahrzeugs den Motor gezielt im verbrauchsgünstigen Lastbereich hält und so Kraftsoff spart. Auch die ACC-Abstandsregelung hat MAN dahingehend optimiert, Rollphasen so gut wie möglich zu nutzen. So hält das System zum Beispiel vor Kuppen mehr Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, um im nachfolgenden Gefälle möglichst lange ungehindert zu rollen. Stärker als zuvor berücksichtigt der neue MAN EfficientCruise zudem streckengegebene Verkehrsinfrastruktur wie Kreisverkehre und feste Geschwindigkeitsbegrenzungen, um frühzeitig Leistung zurückzunehmen und die Fahrweise so noch effizienter zu gestalten.



Aerodynamik – neues Design für noch bessere Effizienz


Neben Antriebsstrang und MAN EfficientCruise spielt bei der neuen MAN Truck Generation die Aerodynamik eine wichtige Rolle bei der Senkung des Kraftstoffverbrauchs. So sorgen schlankere Außenspiegelgehäuse für eine verringerte Stirnfläche und Windleitelemente an der Frontklappe verbessern die Luftführung zu Kühler und Motorraum. Die Fortführung dieser Windleitelemente über die Türen hinweg, beruhigen die seitliche Strömung und verringern gleichzeitig die Verschmutzung in diesem Bereich. Der sogenannte Air-Curtain an den Stoßfängerecken optimiert die Um- und Durchströmung des Einstiegsbereichs. Neue Dachspoiler und Sideflaps schließen die Leitung des Luftstroms vom Truck zum Auflieger hin ideal ab.



DigitalServices helfen beim Sparen


Das TÜV bestätigte Sparpotenzial der neuen MAN Truck Generation von bis zu 8,2 % im Transportalltag voll auszuschöpfen setzt voraus, dass der Fahrer die Funktionsweise der innovativen Technologien kennt und sie anzuwenden weiß. Hierfür bietet MAN hilfreiche digitale Dienstleistungen Serienmäßig verfügt jedes Fahrzeug über die Anwendung MAN Essentials, die die wesentlichen Fahrzeuginformationen bereitstellt und eine grundlegende Fahrdatenauswertung ermöglicht. Darauf aufbauend bietet das optionale MAN Perform eine aussagekräftige Effizienzanalyse, die wiederum die Basis für den MAN Connected CoDriver legt, einem persönlichen Fern-Coaching für den Fahrer - direkt „on the job“ an seinem Arbeitsplatz. So wird das ganze Einsparpotenzial der neuen MAN Truck Generation für Fahrer und Unternehmer schnell und unkompliziert nutzbar.


„Blickpunkt LKW+BUS“ testet dieses Fahrzeug jetzt natürlich in Österreich. Das ausführliche Testergebnis lesen Sie im August-Blickpunkt.

108 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.