Leichter Sparer


Im Test des DAF CF 450 FT 4x2 punkten geringes Eigengewicht und die Spritsparsoftware Dynamic-Cruise.

Die CF-Baureihe der Niederländer ist für schweren Verteilerverkehr und den Dienst auf der Baustelle die richtige Wahl. Die Vorteile dieses Fahrzeugs liegen auf der Hand. Durch das geringere Fahrzeuggewicht gegenüber dem größeren Bruder XF kann der kleinere CF schwerer beladen werden, was für bestimmte Anwendungen von unschätzbarem Wert sein kann. Den vielseitigen Allrounder DAF CF 450 FT 4x2 mit Space Cab-Fahrerhaus und der berühmten Sonnenblende schickten wir Mitte Juli auf unsere Teststrecke.

Ausgestattet ist unser Testfahrzeug mit dem stärksten der PACCAR MX-11-Motoren. Es handelt sich dabei um einen 6 Zylinder-Reihendieselmotor mit Turbolader (VTG) und Ladeluftkühler. Dieser Motor mit 10,8 l Hubraum leistet maximal 449 PS bei 1.600 U/min und kann mit einem maximalen Drehmoment von 2.300 Nm bei 900–1.125 U/min aufwarten. Das Aggregat hängt spontan am Gas und beeindruckt durch seinen ruhigen und vibrationsarmen Lauf. Der MX-11-330 wurde für ein Zuggesamtgewicht von 36 t bis 44 t optimiert, wobei er zusätzliches Drehmoment bei niedriger Drehzahl im höchsten Gang für Direktganggetriebe liefert, um den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeuges zu senken. Auf den flachen Streckenabschnitten kommt uns die lange 2,21er-Hinterachsübersetzung sehr entgegen, die bei hohen Geschwindigkeiten ein besonders niedriges Drehzahlniveau ermöglicht. Trotz dieser langen Hinterachsübersetzung zeigte uns dieses Aggregat auf den Steigungen zum Semmering-Pass, was in ihm steckt. Wir erreichen die steilsten Steigungen mit 32 t mit immerhin 46 km/h im neunten Gang, was für einen Motor dieser Kategorie schon beachtlich ist. Bei dieser Beladung stellt uns der MX-11-Motor auch auf diesen herausfordernden Anstiegen äußerst zufrieden. DAF setzt auf Abgasrückführung (EGR), Dieselpartikelfilter (DPF) und geregelten Katalysator mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR). Um so viel passive Regeneration wie möglich zuzulassen, sind der Auspuffkrümmer sowie die wichtigsten Teile der Auspuffanlage gekapselt ausgeführt. Der Driver Performance Assistant (DPA) ist ein interaktives Programm, das den Fahrer beim Finden der kostensparendsten Fahrweise unterstützt. In der ECO-Leistungsübersicht auf der Instrumententafel werden die Bewertungen für „Vorausschauendes Fahren“ und „Effizient gebremst“ als Einzelwerte und als Gesamtpunkte angezeigt. Der Fahrer kann die ECO-Leistung ausblenden. Dann wird nur der Balken für die Gesamtbewertung am unteren Rand des Displays angezeigt. Unser DAF CF mit MX-11-Motor hat die Silent-Ausführung, die den Schallpegel unter 71 dB(A) hält. Dies eignet sich ideal für Auslieferungen in Gebieten, in denen abends, nachts oder frühmorgens Lärmschutzauflagen gelten.

Auch beim DAF CF wird besonders auf Sicherheit und Schutz des Fahrers und der anderen Verkehrsteilnehmer geachtet. Angefangen beim Airbag im Lenkrad und Gurtstraffer für Fahrer und Beifahrer über eine akustische Rückfahrwarnanlage mit Überbrückungsschalter und dem Spurhalteassistenten (LDWS), der den Fahrer warnt, wenn das Fahrzeug die Spur aufgrund eines Fahrfehlers, Schläfrigkeit oder Ablenkung des Fahrers zu verlassen droht. Die elektronische Bremsanlage ist mit einer verbesserten Stabilitätsregelung (VSC) ausgerüstet, um ein Ausbrechen oder Umkippen des Fahrzeugs zu verhindern. Der adaptive Tempomat (ACC) passt die Geschwindigkeit des Lkw automatisch so an, dass der Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch eingehalten wird. Das Auffahrwarnsystem (FCW) erzeugt ein akustisches und ein optisches Signal auf der Instrumententafel, das den Fahrer warnt und auffordert, einzuschreiten, um eine Kollision zu vermeiden. Der Notbremsassistent (AEBS) greift in Gefahrensituationen ein und reduziert die Geschwindigkeit des Lkw. Ein Reifendrucküberwachungssystem sorgt für eine ständige Überwachung des Drucks und der Temperatur aller Reifen. Das System löst eine Warnung aus, wenn der Druck eines einzelnen Reifens zu niedrig oder die Temperatur zu hoch ist, und ermöglicht damit dem Fahrer eine schnelle Reaktion. Zusätzlich verbessern sich die Gesamtbetriebskosten durch niedrigeren Kraftstoffverbrauch und Reifenverschleiß. Sichere und zuverlässige Bremsen sind für solch ein Fahrzeug unabdingbar. Unsere Betriebsbremse ist mit belüfteten Scheibenbremsen vorne und hinten ausgestattet. Zusätzlich können wir uns auf die MX Engine Brake, eine Auspuffbremse und den ZF-Intarder verlassen. Die MX Engine Brake ist eine hydraulisch betriebene, in die Ventilstößelgruppe integrierte Kompressionsbremsanlage, die gleichzeitig mit der Auspuffbremse arbeitet und somit eine hohe kombinierte Bremsleistung bei niedrigen Motordrehzahlen bereitstellt. Der ZF-Intarder ist ein in das Getriebe integrierter hydrodynamischer Sekundär-Retarder. Die maximale Bremsleistung des ZF-Intarders beträgt 500 kW. Durch diese hervorragende Ausstattung war es bei unserer Abfahrt vom Semmering nicht annähernd nötig, mit der Betriebsbremse zusätzlich zu bremsen, was unserem Sicherheitsgefühl natürlich sehr zuträglich war.

Uns hat der DAF CF auf unserer Testrunde äußerst positiv überrascht. Dieses Fahrzeug fährt sich ausgesprochen sicher und komfortabel. Die Vergleichbarkeit des Kraftstoffverbrauchs ist durch das geringere Gewicht (32 t) unseres Testwagens mit unseren Fernverkehrstests logischerweise nicht möglich. Zusätzlich hat uns leider ein schwerer Unfall auf der Burgenland-Schnellstraße S31 gestoppt und uns über kleinste Landes- und Gemeindestraßen geführt. Die 60 km lange Bergstrecke auf den Semmering konnten wir dann aber doch noch erfolgreich durchführen. Insgesamt waren wir 317,5 km auf teilweise abenteuerlichsten Straßen mit einigen schwierigen Umkehrmanövern unterwegs. Eben so, wie es die Praxis immer öfter verlangt. Der Durchschnittsverbrauch von 23,15 l/100 km Diesel und von 0,94 l/100 km AdBlue unter diesen Bedingungen ist daher als ein positiver Wert zu sehen und wäre unter besseren Bedingungen noch geringer gewesen. Der DAF CF 450 FT 4x2 mit seinem MX-11-Motor macht seine Sache nicht nur im flachem Gelände sehr gut, sondern ist auch eine ausgezeichnete Wahl für Unternehmer, die mit leichter Ausladung in nicht zu schwierigen Topografien unterwegs sind. Durch das geringe Fahrzeuggewicht kann der CF zusätzlich noch mehr Nutzlast aufnehmen als seine größeren Kollegen. Eine interessante Option für Schüttgut- oder Tanktransporte, aber auch für den Verteilerverkehr.

Ganz nach dem Geschmack des Fahrers ist das Cockpit gestaltet.

Als echter Sparefroh erwiesen hat sich der DAF CF auf unserer Testfahrt.


72 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.