Bausch und Bogen

Rekordauftrag aus Schweden für Daimler Buses


Mercedes-Benz Intouro und Setra S 416 LE business MultiClass

Insgesamt 112 Überlandbusse der Modelle Mercedes-Benz Intouro (106 Fahrzeuge) und Setra S 416 LE business der MultiClass (6 Fahrzeuge) wurden kürzlich an das Unternehmen „Mohlins Bussar“ in Schweden ausgeliefert. Gemeinsame Merkmale der Omnibusse sind unter anderem eine komfortable Reisebestuhlung mit 710 mm Sitzabstand und Dreipunkt-Sicherheitsgurten, Alkolock-Wegfahrsperre, Rückfahrkamera sowie Rollstuhllift für die Intouro Modelle. Die Setra Überlandbusse in Low-Entry-Bauweise verfügen über eine Klapprampe für Rollstühle in der hinteren Tür. Alle 112 Omnibusse kennzeichnet die Kombination aus dem kompakten Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 936 mit 220 kW (299 PS) mit dem vollautomatisierten Omnibusgetriebe Mercedes-Benz GO 250-8 PowerShift. Die Motoren werden mit einem klimafreundlichen Kraftstoff aus hydrierten Pflanzenölen (kurz: HVO, Hydrogenated Vegetable Oils) betrieben.


Das privat geführte Unternehmen Mohlins Bussar aus Ljusdahl in Mittelschweden setzt traditionell auf Omnibusse von Mercedes-Benz. Etwa die Hälfte des Fuhrparks von bisher rund 160 Fahrzeugen trägt den Stern. Die langjährige Zusammenarbeit basiert in erster Linie auf Reisebussen. Sie wird jetzt auf Überlandbusse erweitet. Ergiz Esen, Geschäftsführer EvoBus Sverige:


„Der Schlüssel zu einer solch langfristigen und erfolgreichen Beziehung liegt nicht nur in der Qualität unserer Omnibusse, sondern auch in der Betreuung nach der Auslieferung. Wir sind für unsere Kunden da, wann immer sie uns brauchen.“

Robert Mohlin, CEO von Mohlins Bussar ergänzt: „In diesen Corona-Zeiten eine neue Linie zu starten war für uns eine neue Erfahrung. Die Fahrzeugauslieferungen waren eine große Herausforderung, aber auch da hat Daimler Buses reagiert und pünktlich geliefert.“


Diese Einstellung zahlt sich aus: Daimler Buses ist seit mehreren Jahren Marktführer bei Omnibussen oberhalb von acht Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Schweden. Die Grundlage dafür bildet bisher die Rolle als langjährige Nummer eins bei Reisebussen mit den Marken Mercedes-Benz und Setra. Zunehmend baut Daimler Buses inzwischen seine Position im Segment der Linienbusse aus – der aktuelle Großauftrag ist dafür ein markantes Signal.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen