Take the best


PAAR tours in Ramplbach/Neunkirchen bedient anspruchsvolle Reisegäste und setzt mit Setra auf Sicherheit und Komfort

Um seine Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Reiseziel zu bringen, vertraut Busunternehmer Siegfried Paar, Chef von PAAR tours, seit Anbeginn seines Unternehmerdaseins auf die Premiummarke Setra. Mit der Anschaffung eines neuen Setra S 517 HDH ergänzt er seinen Fuhrpark um einen weiteren Bus der TopClass.

Busunternehmer Siegfried Paar und sein Neuzugang, ein Setra TopClass S 517 HDH

„Ich war rund 20 Jahre, bevor ich mich als Busunternehmer selbstständig machte, als Chauffeur für zwei Reiseunternehmen tätig. In dieser Zeit war ich fast ausschließlich mit Setra Bussen unterwegs und konnte mich von der Zuverlässigkeit und vom angenehmen Handling der Fahrzeuge überzeugen. Gestartet bin ich im Jahr 2010 mit einem gebrauchten Setra S 417 HDH und habe mir dann im Jahr 2013 einen neuen Setra S 417 GT-HD angeschafft.

Da ich nur zwei Reisebusse betreibe, wäre ein Ausfall eines Fahrzeuges mit erheblichen Problemen verbunden. Auch dies war ein Kriterium, dass ich Setra Busse im Einsatz habe, denn Setra bietet ein europaweites wohl einzigartiges Servicenetz“, erläutert Siegried Paar.

„Da meine Frau über eine Reisebüroführerkonzession verfügt, organisieren wir auch Reisen selbst und sind europaweit unterwegs. Auch für Gruppenreisen werden wir gern gebucht. Grundsätzlich fahren wir überall hin, wo es der Kunde möchte. Dass wir heute eine sehr große Anzahl an Stammkunden haben, beruht aber auch mit darauf, dass nicht nur ich, sondern auch meine Fahrer stets ein offenes Ohr für die Wünsche der Reisenden haben und sich auch außerhalb des Busses um deren Wohlergehen bemühen“, betont Paar.

Safety first

In der Setra TopClass verbinden sich höchster Langstreckenkomfort, individueller Luxus und technische Exzellenz zu einem großartigen Reiseerlebnis.

Neben den beiden Setra Bussen für Fernreisen ist ein Mercedes Vito vorzugsweise für den Flughafentransfer im Einsatz.

Ausgestattet mit Glasdach und großen Panoramafenstern wird dem Fahrgast eine beeindruckende Sicht ermöglicht.

„Mir ist es sehr wichtig, Reisebusse im Einsatz zu haben, die am aktuellen Stand der Sicherheitstechnik sind. So weisen die neuen Setra Reisebusse eine Vielzahl an Fahrerassistenzsystemen auf, die dem Buslenker zur Verfügung stehen, wie zB das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®) mit ABS und ASR, Dauerbremslimiter (DBL), Abstandsregeltempomat (SRT) mit Active Brake Assist (ABA 3) und Spurassistent (SPA). Die Notbrems-Assistenten ABA 3 und AEBS (Advanced Emergency Braking System) alarmieren den Fahrer, wenn der Abstand zu einem Hindernis gefährlich unterschritten wird und ein Unfall bei unveränderter Fahrweise unvermeidlich wird. Reagiert er nicht, bereitet ABA 3 bzw. AEBS das Bremssystem mechanisch auf eine sofortige Vollbremsung vor. Bleibt auch danach eine Reaktion des Fahrers aus, löst ABA 3 bzw. AEBS selbstständig eine Vollbremsung aus“, erklärt Siegfried Paar.

„Die jetzt zum Einsatz kommenden BlueEFFICIENCY Power-Motoren mit BlueTec-Abgasnachbehandlung unterbieten zudem nicht nur die strengen Euro 6-Grenzwerte deutlich, sondern überzeugen auch mit einem günstigeren Kraftstoffverbrauch gegenüber dem bisherigen Euro 5-Motor“, ergänzt Siegried Paar abschließend.


80 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.