Stadtverkehr der Zukunft

17.6.2019

 

MAN Truck & Bus präsentiert auf dem diesjährigen UITP Global Public Transport Summit zukunftsfähige Lösungen für die Herausforderungen im ÖPNV. Auf dem Messestand in Stockholm zeigen die Münchner den vollelektrischen MAN Lion’s City E. Das Verkehrsaufkommen in den Städten wächst. Die urbane Mobilität befindet sich im Wandel. Politik, Städteplaner und Verkehrsbetreiber stehen dabei vor immer größeren und komplexeren Herausforderungen. Hier sind zukunftsfähige Lösungen gefragt – vor allem beim Personentransport. Eine Antwort auf die drängenden Fragen, die diese Herausforderungen aufwerfen, heißt MAN Lion’s City. MAN bietet mit der neuen Stadtbusgeneration effiziente und klimaschonende Mobilitätslösungen für den Stadtverkehr, die passgenau auf individuelle Kunden- und Marktbedürfnisse abgestimmt sind. Mit dem vollelektrischen MAN Lion’s City E komplettiert MAN die neue Stadtbusgeneration mit einer emissionsfreien Variante. Ein leicht geändertes Design unterstreicht die Besonderheit des elektrischen Antriebs. Insbesondere der Entfall des Motorturms und die dadurch entstehenden zusätzlichen Sitzplätze im Heck lassen den eBus ganz klar als solchen erkennen. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet 160 kW bis maximal 270 kW. So kann der Lion’s City E zuverlässig die Reichweite von 200 km über die gesamte Lebensdauer der Batterien sicherstellen. Durch drei elektrisch betriebene Türen gelangt man in den Innenraum des Solobusses, der mit 29 Sitzplätzen ausgeführt ist. Im Zuge der eMobility-Roadmap wird 2020 eine eBus Demo-Flotte in fünf europäischen Ländern im Einsatz sein und im Rahmen von mehreren Feldversuchen auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. Hierfür ist MAN Innovationspartnerschaften mit verschiedenen europäischen Betreibern eingegangen – unter anderem mit der Hamburger Hochbahn und den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH), mit den Stadtwerken in München und in Wolfsburg sowie mit dem luxemburgischen Unternehmen Voyages Emile Weber. Die ersten Serienfahrzeuge des MAN Lion’s City E werden dann im zweiten Halbjahr 2020 an Kunden übergeben. Mit einem klaren Fokus auf Wirtschaftlichkeit, Fahrkomfort, Technologie und Design haben sich die Entwickler der neuen Stadtbusgeneration vorgenommen, für alle Komponenten neue Maßstäbe zu setzen. Dafür steht auch der neue Antriebsstrang der Dieselversion mit einem neuen, leichteren Motor D1556 LOH, der bereits den ab 1. September 2019 geltenden Abgasstandard Euro 6d erfüllt. Den hocheffizienten 9-Liter-Motor gibt es in den Leistungsstufen 280, 330 und 360 PS, sodass er ideal die typischen Einsatzfelder von Stadtbussen abdeckt. Optional lässt sich der Verbrennungsmotor mit dem MAN EfficientHybrid ergänzen, einem System, das erheblich zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen beiträgt. Dabei sorgt die serienmäßige Stopp-Start-Funktion des MAN EfficientHybrid für flüsterleise Stoppphasen an Haltestellen und Ampeln. Im Gesamtkonzept des neuen MAN Lion’s City senkt der D15 Motor in Verbindung mit dem MAN EfficientHybrid Modul und der Gewichtsersparnis des Stadtbusses den Verbrauch um bis zu 16 Prozent.

 

Gefällt mir
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.