Kernkompetenz

17.6.2019

 

Der Automobillogistiker ARS Altmann AG mit Sitz in Wolnzach erweitert seinen derzeit konzernweit aus acht Flotten und 650 Automobiltransportern bestehenden Fuhrpark um drei Sattelzüge. Zwei der Sattelzüge sind für den Bereich der sogenannten High & HeavyTransporte konzipiert, der dritte im Bunde für den Transport von Radsätzen der ARS Schienentechnik GmbH, einer weiteren Tochter der ARS Altmann AG. Bei den Zugmaschinen aus dem Hause Mercedes-Benz handelt es sich um zwei Actros 1848 für den Bereich High & Heavy sowie einen Actros 1842 für die Transporte der Schienentechnik. Die Zugmaschinen verfügen über alle aktuell erhältlichen Sicherheits- und Assistenzsysteme. „Wir haben uns bewusst für Motoren mit 12,8 l Hubraum und Toptorque-Technologie entschieden und sind überzeugt davon, ökologisch wie auch wirtschaftlich Bestmarken innerhalb unserer Flotte zu setzen“, antwortete Alexander Henne, Geschäftsführer der AFT H. Altmann Fahrzeugtransporte GmbH, auf die Frage nach der Wahl der Motorisierung. Die teleskopierbaren High & Heavy-Trailer vom Typ Centaurus NXT stammen aus dem Hause Rolfo und verfügen über Sondergenehmigungen für Überlänge- und breite. Der Plateau-Auflieger für den Transport von Waggon-Radsätzen kommt vom Hersteller Kögel. „Der Transport von PKW war, ist und bleibt unsere Kernkompetenz. Angesichts der Tatsache, dass wir innerhalb der Altmann Gruppe rund 650 LKW und 3.300 Waggons einsetzen, um die hohen Transportvolumen zu stemmen, freuen wir uns nun darüber, mit den neuen LKW noch flexibler agieren und somit unser Serviceportfolio erweitern zu können“, so Alexander Henne weiter.

 

Gefällt mir
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.