Große Player für MAN Elektro-LKW

13.9.2018


Mit der Übergabe der ersten neun MAN eTrucks an Mitgliedsunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik (CNL) am 13. September im MAN Truck & Bus Werk Steyr kommt jetzt eine im Nutzfahrzeugbereich bisher einzigartige Entwicklungspartnerschaft sprichwörtlich ins „Rollen“. Die Vorteile von vollelektrisch angetriebenen Lkw liegen klar auf der Hand: Immer dichter besiedelte urbane Gebiete mit zunehmendem Verkehr und Staus, restriktivere Gesetze zur Umweltreinhaltung, sowie das stetig wachsende Bewusstsein der Gesellschaft für mehr Nachhaltigkeit in allen Bereichen, verlangen nach neuen Lösungen für Gütertransport und Logistik. Gerade auf Kurzstrecken im Stadt- und Verteilerverkehr können elektrifizierte Nutzfahrzeuge die Lösung sein, um CO2 und Stickoxyd-Emissionen auf ein Minimum zu reduzieren, bzw. lokal ganz zu vermeiden. Dabei sind sie sehr leise und daher auch für die Belieferung in der Nacht und den frühen Morgenstunden einsetzbar. Mit Fokus auf die Anwendungsfälle, die bei den neun Unternehmen des CNL gefragt sind, hat MAN die ersten neun eTrucks entwickelt. Die Fertigung der Fahrzeuge erfolgte im MAN Werk in Steyr. Zum einen findet hier die Produktion der konventionellen Lkw Baureihen MAN TGM und TGL statt. Zum anderen ist das hier ansässige Truck Modification Center auf die Fertigung von Kleinserien und Einzelanfertigungen spezialisiert. DieBedeutung des Standortes für das Projekt verdeutlichte im Rahmen der Übergabe Dr. Ulrich Dilling, Vorstand für Produktion und Logistik bei MAN Truck & Bus:  „Der Standort Steyr spielt bei der Entwicklung unserer Elektro-Lkw eine zentrale Rolle. Unsere Mitarbeiter wurden für Hochvolt-Systeme geschult, erforderliches Equipment wurde beschafft und Sicherheitsbereiche eingerichtet. Auch das angepasste  Wartungskonzept für eTrucks haben wir hier entwickelt und Servicepersonal geschult. Mit diesen Maßnahmen machen wir unseren Standort Steyr elektro-fit“. Bei den neun Elektro-Fahrzeugen handelt es sich um vier 6x2-Fahrgestelle mit Kühlkoffer plus Ladebordwand für den Einsatz bei den Unternehmen HOFER, METRO, REWE und SPAR, drei 6x2-Fahrgestelle mit Wechselbrückenaufbau für die Speditionen Gebrüder Weiss, Quehenberger Logistics und Schachinger Logistik, ein 6x2 Fahrgestell für den Getränketransport der Stieglbrauerei, sowie eine 4x2-Sattelzugmaschine für die Werkslogistik bei Magna Steyr.

 

 

Übergabe der ersten neun MAN eTrucks in Steyr

 

Gefällt mir
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.