Große Hausnummer

7.5.2018

Wenn ein Großkunde bestellt, dann richtig und kontinuierlich. Jörg Irsfeld, Leiter International Key Account Schmitz Cargobull und Alwin Lürwer, International Key Account Manager Schmitz Cargobull, übergaben den 20.000sten und 20.001sten Sattelauflieger an TIP Trailer Service. Bei einer kleinen Feierstunde erfolgte die Übergabe der „Jubiläumsfahrzeuge“ an die jeweiligen Länderbeauftragen. Auch diesmal wurde das 20.000ste, bzw. 20.001ste Fahrzeug besonders beschriftet und an einem außergewöhnlichen Ort überreicht: Treffpunkt war die Steverburg in Nottuln. „20.000 Fahrzeuge für TIP spiegeln nicht nur eine außerordentlich positive Partnerschaft wider, sondern auch den über die Jahre gemeinsam aufgebauten Erfahrungsschatz. Wir sind stolz auf den gemeinsam erreichten Erfolg der letzten Jahre und sind guter Dinge für die Zukunft“, so Jörg Irsfeld.

 

 

Die beiden ausgelieferten Fahrzeuge sind Sattelcurtainsider S.CS Universal, die auch für die Bahnverladung geeignet sind. Neueste Sicherheitsmerkmale, wie blinkende seitliche Markierungsleuchten komplettieren das Fahrzeug. Generell setzt TIP bei seinen Fahrzeugen auf die Schmitz Cargobull Sattelcurtainsider S.CS in GENIOS-Ausführung. Diese bieten mit der rollierten und kaltgeformten Bauweise sämtliche für Vermiet-Gesellschaften relevanten Vorzüge, wie Robustheit, Flexibilität und Reparaturfreundlichkeit. Das GENIOS-Chassis überzeugt durch seine modulare Bauweise und ermöglicht eine Vielzahl von Varianten von Aufbauteilen bis hin zu unterschiedlichen Rad- und Achsabständen. Im Reparaturfall bedeutet dies einen einfachen Komponentenwechsel – davon profitieren auch die mehr als 900 TIP-Mechaniker, die in den über 70 eigenen TIP-Werkstäten in Europa nicht nur die eigene Flotte, sondern auch Kundenfahrzeuge warten und reparieren. „In Zeiten großen Kostendrucks ist es für Flottenbetreiber besonders wichtig, die Total Cost of Ownership (TCO) im Griff zu haben. Deren Transparenz bringt Vorteile für den Kunden und für den Vermieter“, betont Alwin Lürwer. Neueste Technologien werden ebenfalls im Bereich der Kühlkoffer eingesetzt. So verfügen die Fahrzeuge wahlweise über kompressible Eckrammpuffer für ein sicheres Andocken an der Laderampe sowie einen Multifunktionsboden. Sehr häufig sind die Fahrzeuge mit Ladungssicherungselementen, wie der neu entwickelten Ladungssicherungsschiene oder dem neuen Doppelstocksystem ausgestattet. Das bewährte ROTOS-Fahrwerk mit der Schmitz Cargobull eigenen Achse wird bei sämtlichen Fahrzeugen verbaut. Die Fahrzeuge sind mit dem Trailer-Telematik-System „TrailerConnect®“ ausgestattet. Die Qualität und das praxisnahe Handling von TrailerConnect waren unter anderem auch ausschlaggebend für die Platzierung des letzten Flottenauftrages. Seit 2017 nutzt TIP Nordics im skandinavischen Bereich, aber auch in weiteren europäischen Ländern bereits die neueste Generation der Schmitz Cargobull Telematik-Hard- und Software.

Gefällt mir
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.