Liebherr RoadShow im April

8.2.2018

An vier Terminen in Österreich können Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge im Einsatz unter Realbedingungen im Stationenbetrieb in Kies- und Schottergruben gefahren werden. Vor Ort stehen den Besuchern ca. 30 Nutzfahrzeuge zur Verfügung. Mercedes-Benz präsentiert die umfassende Produktpalette für den Baueinsatz mit den Baureihen Arocs, Atego, Unimog und FUSO Canter. Gezeigt werden alle Antriebsformeln von 4x2 bis 8x8, unterschiedlichste Aufbauvarianten von Sattelzugmaschinen mit Kippsattelauflieger über Kipper bis Absetzer sowie sämtliche Fahrerhausvarianten. Ergänzt wird der Auftritt von Mercedes-Benz durch die Transporter Range – hier kann auch die neue X-Klasse in ihrem natürlichen Umfeld erlebt werden.

 

 

Der Arocs ist als Spezialist von Kopf bis Fuß auf den Bauverkehr eingestellt. Dank der großen Auswahl von Fahrerhäusern, Motoren und Antriebsvarianten sowie Radformeln ist er jeder Aufgabe gewachsen. Ob Kipper, Baustofftransport oder Schwerlastzugmaschine– der Arocs kann‘s. Vor fast fünf Jahren als Weltpremiere vorgestellt, ist der Arocs mit einem extrem breit angelegten und ständig wachsenden Programm lieferbar. Es gibt den Arocs in allen denkbaren Radformeln als 4x2 und 4x4, als Dreiachser 6x2 mit Nachlauf- oder Vorlaufachse sowie als 6x4 und 6x6. Vierachser sind als 8x2, als 8x4 (jeweils auch mit Nachlaufachse), als 8x6 und 8x8 lieferbar. Im Angebot sind Stahl- und Luftfederung, Rahmen für den überwiegenden Straßenoder Offroad-Einsatz, zahlreiche Radstände, Fahrerhäuser und Motoren, drei Allradsysteme, Pritschenwagen, Kipper, Betonmischer-Fahrgestelle und Schwerlastzugmaschinen sowie Sonderfahrzeuge. Der Arocs Grounder ist ein extrem robuster Spezialist für besonders harte Einsätze. Merkmale sind ein hochstabiler Rahmen, Mehrblatt-Parabelfedern mit harter Federkennlinie, speziell abgestimmte Stoßdämpfer, Außenplanetenachsen und besonders langlebige Felgen und Reifen mit hoher Tragfähigkeit. Der Arocs passt sich fortwährend an die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden an, das zeigt die aktuelle Modellpalette. Wenn sich der Arocs auf Baustellen und an Einfahrten klein machen muss, bietet sich zum Beispiel das Fahrerhaus ClassicSpace LowRoof in M- und L-Ausführung mit 2300 mm Breite an. Es ist 100 mm niedriger als die ursprüngliche Variante. In der Kombination Motor OM 470, Motortunnel 320 mm und ClassicSpace LowRoof sinkt die Dachhöhe sogar um 280 mm. Mercedes-Benz präsentiert im Rahmen der Liebherr-Roadshow den zuschaltbaren Antrieb „Hydraulic Auxiliary Drive“ – kurz HAD – welcher zusätzliche Traktion auf die Vorderachse des Arocs bringt. HAD verbindet die Vorteile eines Allrad mit denen eines klassischen Antriebs. Als zusätzliche Traktionsunterstützung springt der HAD ein, wenn die Antriebsachse ihren Halt zu verlieren droht. Wer feinfühlig anfahren oder bei niedrigsten Geschwindigkeiten rangieren muss, wählt die Turbo-Retarder-Kupplung (TRK). Das innovative System mit einer füllungsgeregelten, hydrodynamischen Kupplung vereint die Funktionen „Verschleißfreies Anfahren“ und „Verschleißfreies Bremsen und Rangieren“.  Sie ist in allen Arocs 6x4-Fahrgestellen mit Luftfederung und Frontunterfahrschutz mit Abstandshalte-Assistent und dem Notbremsassistenten Active Brake Assist kombinierbar.

 

 

Termine der Liebherr RoadShow 2018:

 

06. - 07.04.2018 Tirol – Zams

Fr. 9-17 Uhr / Sa. 9-13 Uhr Kieswerk Betriebsges.m.b.H & Co KG

 

13. - 14.04.2018 OÖ/NÖ – St. Pantaleon-Erla

Fr. 9-17 Uhr / Sa. 9-13 Uhr JK Beton Kirchweger GmbH

 

20. - 21.04.2018 Steiermark – Premstätten

Fr. 9-17 Uhr / Sa. 9-13 Uhr Schotter- und Betonwerk Karl Schwarzl

 

26. - 27.04.2018 NÖ/Wien – Markgrafneusiedl

Do. 9-17 Uhr / Fr. 9-17 Uhr Rohrdorfer Sand und Kies GmbH

 

Gefällt mir
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.