Löwen am Sprung

Die Lkw- und Bus-Werke von MAN sind mit einem umfangreichen Sicherheitskonzept wieder angelaufen. Zum Schutz der Mitarbeiter, aufgrund unterbrochener Lieferketten und der stark zurückgegangenen Nachfrage nach Nutzfahrzeugen hatte MAN seine Produktion Mitte März gestoppt. Nach rund sechs Wochen Produktionsunterbrechung haben die Werke von MAN Truck & Bus ihre Tätigkeit mit verringerter Kapazität wieder aufgenommen.



Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehören unter anderem die Sicherstellung eines größeren Abstandes zwischen den Mitarbeitern, geänderte Wegeführungen und, wo nötig, Schutzausrüstung sowie die Schulung und Unterweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sowohl die Produktion als auch Verwaltungsbereiche bleiben zunächst in Kurzarbeit. Bestehende flexible Arbeitszeitregelungen werden bei MAN in Anspruch genommen. Wo möglich arbeitet die Belegschaft von zu Hause aus. Auch die Rückkehr ins Büro wird gestaffelt unter Einhaltung des Sicherheitskonzepts erfolgen. Das Servicenetz steht für die Marken MAN und Neoplan weiterhin vollumfänglich zur Verfügung, um so Einsatzfahrzeuge, Lieferketten sowie den öffentlichen Personennahverkehr auch weiterhin am Laufen zu halten.

0 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.