Smarter Allrad-Löwe


Veranstaltungstechniker smARTec aus Aarau, Schweiz, steigert Effizienz und Sicherheit dank MAN TGE 4x4. „Der Hauptgrund für uns einen MAN TGE zu kaufen, war der 4x4-Antrieb. Im Sommer kämpfen wir mit Schlamm, im Winter mit Schnee. Was wir brauchen ist Nutzlast und Traktion. Das lässt sich bei einem herkömmlichen, permanenten Allradantrieb nicht realisieren“, fasst Urs Schmid, Inhaber und Geschäftsführungsmitglied bei smARTec die Gründe zusammen, die zum Kauf von zwei MAN TGE mit Allradantrieb geführt haben. Bevor man auf das Allradsystem von MAN aufmerksam geworden ist, hatte das Thema 4x4 eher eine untergeordnete Rolle bei dem schweizerischen Veranstaltungstechnik-Dienstleister gespielt. In der 63 Fahrzeuge umfassenden Flotte (19 Pkw, 12 Transporter, 7 Lkw, 13 Anhänger, 12 Auflieger) sind lediglich einige Pkw mit Allrad sowie die neueren Lkw mit zuschaltbarem Hydrodrive ausgerüstet. Bei den Transportern hieß es aber bisher im Winter in den Bergen regelmäßig: Schneeketten aufziehen. Und das kostet Zeit. Die beiden MAN TGE mit Allradantrieb kamen Ende 2018 in den smARTec-Fuhrpark und waren bereits im Januar 2019 erfolgreich im Einsatz. „Die neuen MAN TGE haben sich für uns sofort rentiert“, freut sich Urs Schmid. Der MAN TGE 4x4 besticht mit elegantester Allradtechnik. Bei trockener Witterung rollt der Transporter effizient mit reinem Frontantrieb über den Asphalt. So ist der MAN TGE verwindungsfrei und vor allem kraftstoffsparend unterwegs. Das kann auch Urs Schmid bestätigen: „Wir haben gegenüber unseren 4x2-Transportern im Fuhrpark keinen Mehrverbrauch festgestellt.“ Das Besondere beim Allradkonzept von MAN: Bei einem Traktionsverlust reagiert die Steuerung automatisch und schaltet in 0,084 Sekunden den Heckantrieb hinzu. Das ist schneller als ein Wimpernschlag und mit ein Grund, weshalb er „Smart Allrad“ heißt. Technisch ermöglicht diese schnelle Reaktionsfähigkeit die moderne Kupplung, die das Antriebsdrehmoments automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Die Kupplung ist eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung, deren Lamellen in einem Ölbad laufen. Die Lamellen werden bedarfsabhängig axial zusammen geführt. Das Antriebdrehmoment kann stufenlos zwischen Vorderachse und Hinterachse verteilt werden und zwar gänzlich von 100 % bis 0 % und umgekehrt. Ebenfalls clever ist die Tatsache, dass der Allradantrieb des TGE die Fahrassistenzsysteme ESP, ABS und ASR vollkommen integriert und dabei als einziges Allradsystem auf dem Transportermarkt alle Parameter der Fahrzeugsensorik berücksichtigt. Das Steuergerät der Kupplung erhält die Informationen der gesamten Fahrzeugsensorik über den CAN-Bus und ist mit allen Fahrassistenzsystemen frei kombinierbar. Das Ergebnis ist ein hochgradig sicherer Transport. Und das ohne viel an Gewicht zuzulegen. Ebenso werden die Laderaumhöhe und die Bodenfreiheit durch die Wahl des 4x4-Antriebes nicht eingeschränkt. Das unterstreicht die Alltagstauglichkeit der smarten Allradlösung von MAN, die es obendrein zu einem höchst attraktiven Preis gibt.


32 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.