Der BrückenBAUer


Zum Iveco Bauklassiker Trakker gesellt sich nun der Stralis X-Way für den leichten Offroad-Einsatz

Die Kombination vom robusten Trakker-Chassis und Komfort aus dem Stralis XP ergibt die neue Baureihe für Baulogistik und städtische Dienste. Mit 8.845 kg Leergewicht der Super-Loader-Version für ein 8x4-Betonmischer-Fahrgestell punktet der Stralis X-Way mit der höchsten Nutzlast in seinem Segment. Wahlweise ist der neue Lkw auch mit Erdgasantrieb zu haben.

Sauber auf der Langstrecke

Mit dem Stralis NP (Natural Power) verfolgte Iveco das Ziel, den nachhaltigsten Schwerlastkraftwagen für den Fernverkehr zu entwickeln. Der LNG-Lkw bietet ein hervorragendes Leistungsgewicht, eine hohe Leistungsdichte und ist extrem leise. Mit 460 PS trifft der neue Stralis NP die Standard-Leistungsklasse im Fernverkehr mit einem kompletten Angebot von Sattelzugmaschinen (normal und niedrig), Wechselaufbauten, superleichten ADR-Zugmaschinen und ab sofort mit dem X-WAY NP auch die Baulogistik.

Iveco Stralis NP (ist im heutigen Ordner, das Foto hast du noch nicht) Bildtext: Neuer Stralis NP 460 - eine komplette Range von Erdgas-Lkw für alle Einsatzarten mit PURER POWER.

Ausgestattet mit zwei LNG-Tanks, ermöglicht der Stralis NP 460 Reichweiten von bis zu 1.600 km. In Verbindung mit den besten Kraftstoffeffizienztechnologien und -services von IVECO sowie dem neuen 12-Gang-Automatikgetriebe HI-Tronix werden mit dem 460 PS starken Lkw eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs von bis zu 15 % und bis zu 9 % niedrigere Gesamtkosten im Vergleich zum Diesel-Lkw erzielt. Der neue Stralis NP 460 kann mit CNG, kombinierten CNG und LNG oder LNG betrieben werden. Aufgrund der Tatsache, dass bei Betrieb mit komprimiertem oder verflüssigtem Biomethan eine Senkung der CO2-Emissionen um bis zu 95 % erzielt wird, trägt IVECO mit dem Stralis NP 460 dazu bei, der wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlicher Logistik gerecht zu werden. Serviceintervalle von 90.000 km und der Verzicht auf aufwändige Nachbehandlungssysteme sind mit dafür verantwortlich, dass mit dem Stralis NP außergewöhnlich niedrige Gesamtbetriebskosten realisiert werden können. Um das Fahrzeug an die spezifischen Anforderungen des Kunden anzupassen, bietet der Stralis NP 460 beispielsweise eine umfangreiche Auswahl an Tankkombinationen, die auf kurzen, langen, rechts oder links montierten LNG- und CNG-Tanks basieren.

Perfekt für Straße und Gelände

Der X-WAY wurde für den nutzlastoptimierten Einsatz im leichten Offroad-Bereich konzipiert. In der Ausführung 8x4 als „Super Loader“ (SL) punktet der X-WAY mit einem Fahrgestellgewicht, das unterhalb von 9 t liegt. Angeboten werden Motoren mit 9, 11 bzw. 13 l Hubraum mit „Hi-SCR“ ohne Abgasrückführung (AGR). Die modulare, anwendungsbasierte Auslegung der X-WAY-Reihe bringt ein Maximum an Flexibilität, um ein Fahrzeug zum spezifischen Werkzeug für jeden Kunden machen zu können. Das Spektrum reicht von Fahrgestellen und Sattelzugmaschinen mit jeweils verschiedenen Achstypen, Federungen, Motoren und Getrieben bis zu einer Vielzahl von Nebenabtrieben. Ein hydrostatischer Fahrantrieb (HI-TRACTION) ist in dieser Baureihe ebenfalls erhältlich. HI-CRUISE, intelligente Nebenaggregate und alle anderen Merkmale aus dem STRALIS XP führen zu einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von bis zu 11,2 %. Bei den Fahrerhäusern gibt es das volle Programm: „AD“ (Active Day) mit kurzer Kabine und Normaldach, „AT“ (Active Time) mit langem Fahrerhaus und Normal- bzw. mittelhohem Dach oder das Premiumfahrerhaus „AS“ (Active Space), das für den „Stralis XP“ für Fernverkehrseinsatz konzipiert wurde.

Den gesamten Artikel lesen Sie im Heft 9/2017.


76 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.