Was läuft unrund ?


Kürzlich tagten in Wien und der Steiermark die Transporteure. Da wie dort, aber auch bundesweit sind die beherrschenden Themen im Güterbeförderungsgewerbe der drastische Fahrermangel, eine neuerlich angedachte Mauterhöhung, der Dschungel an Fahrverboten, die Digitalisierung im Transportgewerbe und die Folgen von Verstößen wie etwa Manipulation der Bordelektronik oder dem Tricksen bei Ruhezeiten. Unisono beharren alle Funktionäre des Güterbeförderungsgewerbes auf unbedingter Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten, klarer Distanzierung von jeglichen Tachomanipulationen, fairer Kostenkalkulation, Anhebung der Frachtpreise und Entflechtung der LKW-Fahrverbote. Zum Letzteren plant der Fachgruppenobmann der steirischen Transporteure,Peter Fahrner eine App mit sicherem und vollständigem Zugang zu LKW-Fahrverboten in Österreich. Wie der Konjunkturaufschwung den Fahrermangel verschärft, diskutierten Experten im Cargo-Center Graz und bei der Jahrestagung der Fachgruppe Wien im Hause Kuhn-Ladetechnik in Bisamberg. Heikle Versicherungsfragen beantworteten die Spezialisten der Lutz Assekuranz. Ausführliche Berichterstattung folgt in der kommenden Blickpunkt-Printausgabe.

Branchentreff am Cargo-Center Graz

Anstoß auf eine interessante Tagung: Hausherr Direktor Karl Lenglacher(Kuhn-Ladetechnik) und Wiens Fachgruppenobmann KommR Wolfgang Herzer


45 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
Apple App Store Blickpunkt
Google Play Store Blickpunkt

© 2017 Blickpunkt LKW & BUS. Website von HCG corporate designs.